Aktion Kaltfuß

Akschon Kole Fööt

 

 

 

Komödie in 3 Akten

(Spieler: 5 weiblich / 4 männlich)

 

erhältlich seit 2013 im Plausus-Verlag

 

 

Inhalt:

 

Zwischen den beiden Nachbarorten Rockmoor und Dierksdorf besteht seit Generationen eine Art Hassliebe. Niemand weiß heute noch, weshalb es dazu kam. Doch jedes Jahr versuchen die Dierksdorfer das Osterfeuer in Rockmoor vorzeitig anzustecken und die Rockmoorer rächen sich, indem sie versuchen in der Nacht zum 1. Mai, den Maibaum in Dierksdorf abzusägen. Oder umgekehrt. In diesem Jahr soll es anders werden, denn die Rockmoorer treffen sich, um das, für den Maibaum vorgefertigte Loch in Dierksdorf mit Mörtel auszugiessen. Der angehende Chemiker Jens-Oliver von  Reibach entwirft dafür einen Plan. Seine Schwester Gabriele hat ganz andere Sorgen. Sie fühlt sich von ihrer hochnäsigen Mutter Charlotte eingeengt und bevormundet und vertraut dies ihrer besten Freundin Romina Richter an, welche ihr gegenüber sehr gegensätzlich ist. Der „Dorfmacho“ Thomas Brunke und sein aus Stralsund kommender Cousin Rico Schmalkekommen in große Bedrängnis, da Rico bei der Aktion von den Dierksdorfern gefangengenommen wird und laut der Dirksdorferin Sarah Rensing freikommt, wenn Thomas bereit ist das Loch vom Mörtel zu befreien. Er findet daran kein Gefallen, wohl aber an der hübschen Sarah. Das alles wird aber plötzlich nebensächlich, als Elvira Habicht ein dunkles, gutgehütetes Geheimnis aus Charlottes Vergangenheit ausplaudert. 

 

http://www.plausus.de/cgi-bin/plausus/stueckdetailsneu.pl?a0747+2234

http://www.plausus.de/cgi-bin/plausus/stueckdetailsneu.pl?m0264+2234